Itzehoer Versicherungen<br />Itzehoer Platz 1<br />25521 Itzehoe<br />Tel.: 04821 773-0


  • Kfz-Schaden-Hotline
    für Vertriebspartner
  • +49 4821 773-366
  • Kfz-Schaden-Hotline
    für Kunden
  • +49 4821 773-680
  • Rechtsschutz-Schaden-Hotline
    für Vermittler
  • +49 4821 773-901

Frederik Waller

Abteilungsleiter

Frederik Waller

Persönlicher Kontakt
  • +49 4821 773-229
  • +49 4821 773-8229

Der vom Gesetzgeber genehmigte Umgang mit (Schuss-)Waffen, als

- Jäger,

- Sportschütze etc. oder

- aber auch bei beruflichem Einsatz, z.B. Polizist,

ist im Rahmen einer Rechtsschutzversicherung abgesichert.

Soweit es um die Pacht einer Jagd (= gegen Entgelt erlangtes Recht auf Wildhege in einem bestimmten Gebiet) geht, ist Versicherungsschutz über den Vertrags- und Sachen-Rechtsschutz gegeben (dieses Risiko wird, da es „nur um ein spezielles Teilnutzungsrecht geht“, nicht dem Immobilienbereich zugeordnet).

Hinweis:

Auseinandersetzungen eines VN mit seiner Jagdgenossenschaft werden von den Rechtsschutzversicherern nicht abgesichert – Thema: freiwillige Gerichtsbarkeit.

Die Jahresbruttomiete/-pacht besteht aus der Summe der an den Vermieter

gezahlten

- Jahresmiete/-pacht

- zuzüglich der an den Vermieter abgeführten bzw. von diesem kassierten

Nebenkosten.

Bei Tarifen mit Jahresmietwertberechnung = für gewerblich genutzte Objekte, die

- gemietet, gepachtet, dinglich nutzungsberechtigt oder

- vermietet, verpachtet

sind, erfolgt die Berechnung des Beitrags nach der Jahresbruttomiete/-pacht immer mit Nebenkosten, da auch die Nebenkosten Anlass für rechtliche Auseinandersetzungen zwischen Mieter/Pächter und Vermieter/Verpächter sein können.